Startseite » Herbstliche Ernte: Wie Sie Ihre selbst gezogenen Samen ernten und lagern

Herbstliche Ernte: Wie Sie Ihre selbst gezogenen Samen ernten und lagern

by brickbornfarming

Herbstliche Ernte⁚ Wie Sie Ihre selbst gezogenen Samen ernten und lagern

Der Herbst ist eine wunderbare Zeit, um Ihre selbst gezogenen Samen zu ernten und für die kommende Saison zu lagern.​ Das Ernten und Lagern von Samen ermöglicht es Ihnen, Ihre Lieblingspflanzen fortzupflanzen und Geld zu sparen, indem Sie keine neuen Samen kaufen müssen.​ In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Ihre Samen erfolgreich ernten und lagern können.​

1.​ Die richtige Zeit für die Samenernte

Die richtige Zeit für die Samenernte variiert je nach Pflanzenart.​ Im Allgemeinen sollten Sie die Samen ernten, wenn die Pflanzen vollständig ausgereift sind und die Samen trocken und fest sind.​ Dies ist normalerweise der Fall, wenn die Pflanze verblüht ist und die Samenstände braun oder trocken aussehen.​

2.​ Samen ernten

Um die Samen zu ernten, schneiden Sie die Samenstände vorsichtig ab und legen Sie sie in eine Papiertüte oder einen Eimer.​ Vermeiden Sie die Verwendung von Plastiktüten, da diese Feuchtigkeit einschließen können und zu Schimmelbildung führen können.​ Schütteln Sie die Samenstände vorsichtig, um die Samen zu lösen. Entfernen Sie eventuelles Pflanzenmaterial und sortieren Sie die Samen aus.​

3.​ Samen trocknen

Nachdem Sie die Samen geerntet haben, ist es wichtig, sie gründlich zu trocknen.​ Legen Sie die Samen auf einem sauberen, trockenen Tuch oder einem Papiertuch aus und lassen Sie sie an einem gut belüfteten Ort trocknen. Achten Sie darauf, die Samen regelmäßig zu wenden, um sicherzustellen, dass sie gleichmäßig trocknen.​ Die Samen sollten vollständig trocken sein, bevor Sie sie lagern.​

4.​ Samen lagern

Die Lagerung der Samen ist entscheidend, um ihre Keimfähigkeit zu erhalten.​ Verwenden Sie luftdichte Behälter wie Glasgefäße oder Plastikbeutel, um die Samen vor Feuchtigkeit und Schädlingen zu schützen.​ Fügen Sie einen Trockenmittelbeutel hinzu, um überschüssige Feuchtigkeit zu absorbieren.​ Beschriften Sie die Behälter mit dem Namen der Pflanze und dem Erntejahr.​

Bewahren Sie die Samen an einem kühlen, trockenen und dunklen Ort auf, wie zum Beispiel in einem Keller oder einem Schrank.​ Temperaturen um die 5-10 Grad Celsius sind ideal für die Lagerung von Samen.​ Überprüfen Sie regelmäßig die Samen auf Anzeichen von Schimmel oder Feuchtigkeit und entfernen Sie gegebenenfalls betroffene Samen.​

5. Samenkeimungstest

Bevor Sie die gelagerten Samen für die nächste Anbausaison verwenden, ist es ratsam, einen Keimungstest durchzuführen, um sicherzustellen, dass die Samen noch keimfähig sind.​ Platzieren Sie einige Samen auf feuchtem Papier oder in einer Keimschale und halten Sie sie unter den richtigen Bedingungen für die jeweilige Pflanzenart.​ Wenn die Samen erfolgreich keimen, können Sie sie für die Aussaat verwenden.​

Die Ernte und Lagerung Ihrer selbst gezogenen Samen ermöglicht es Ihnen, Ihre Lieblingspflanzen fortzupflanzen und Ihre Gartenkosten zu senken.​ Befolgen Sie diese Schritte, um Ihre Samen erfolgreich zu ernten und zu lagern, und freuen Sie sich auf eine erfolgreiche Anbausaison im nächsten Jahr.

ZUSAMMENHÄNGENDE POSTS